Blog

Beitrag: um den Geburtstag herum

Einfach gute Arbeit braucht Mut –
Unsere Gründerin Hannelore Rabe erzählt

Ein Interview in ganz eigener Sache anlässlich unseres 16. Firmenjubiläums.
Zeit wurde es! Für diese Fragen. Vor allem aber für die Antworten und ganz persönlichen Reflexionen und Einblicke.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Mai 2020

Von leisen, unbemerkten HELDENTATEN

 
Wir leben gerade in Zeiten von …
Und jedes Mal, wenn wir unsere Zeit mit dem kleinen Wörtchen „von“ beschreiben, dann meinen wir das nicht positiv. In Zeiten von Unterdrückung. In Zeiten von Inflation. In Zeiten von Corona. Und wonach suchen wir dann wie nach einem letzten Strohhalm? Nach Helden! Haben Sie auch schon auf Ihrem Balkon geklatscht für die Retter der Stunde – Pflege- und Logistikpersonal oder alle Menschen, die unser System am Laufen halten? Oder einen Beitrag auf Ihren Social Media Kanälen geteilt, heiß und brennend diskutiert, dass diese relevanten Berufe jetzt nun wirklich mehr Geld verdienen sollten und klatschen nicht ausreicht? Oder dem Helden an Ihrer Supermarktkasse eine Pralinenschachtel geschenkt? Vielleicht auch nur mal ein Lächeln mehr als sonst? Wir schon! Und unser Verlangen nach HELDEN, vor allem nach HELDEN DER ARBEIT, leben wir bereits seit 2019.
Aber was ist denn überhaupt ein Held? Der Duden sagt: Jemand, der sich mit Unerschrockenheit und Mut einer schweren Aufgabe stellt, eine ungewöhnliche Tat vollbringt, die ihm Bewunderung einträgt.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Kalenderwoche 13 2020

„In der Krise beweist sich der Charakter.“

Helmut Schmidt

Solidarität – wird in diesen Tag vollkommen zu Recht gefordert. Solidarität hilft. Gegenseitige Unterstützung zeigt uns, wir sind nicht allein. Lässt uns vieles durchstehen, weil geteilte Sorgen etwas kleiner und geteilte Lichtblicke doppelt so groß werden. Hilfe ist es, was wir als Menschen geben können – und sie ist von der Sache her bedingungslos.

Wir befinden uns in einer Zeit, die die gesamte Menschheit mit unvorstellbaren Umständen, Auswirkungen und Maßnahmen konfrontiert. Die Welt ist, nachdem sie riesengroß war, plötzlich auf die Landesgrenzen und weniger geschrumpft. Ebenfalls vollkommen zu Recht. Damit können und müssen wir alle leben – um irgendwann wieder „normal“ und doch mit Sicherheit ganz anders leben zu können.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Dezember 2019

Ein neues Jahr wird gestaltet werden

Für dieses Jahr hatten wir uns viel vorgenommen. Haltung und Flagge zeigen, Farbe bekennen. „Für Berlin, für ein gutes Leben und für eine Zukunft, die für jeden Menschen einen guten Platz bietet.“
So haben wir das Ende 2018 formuliert – und sind im Laufe des Jahres an genau diesem Anspruch gewachsen.
Zu Beginn waren wir uns nicht einmal sicher, ob man den Bogen von „Arbeiten in Berlin“ überhaupt zu so vielen Themen des Lebens spannen „darf“. Aber auch das war eine großartige Entwicklung – die Selbstermächtigung dazu, es zu tun! Denn Arbeit ist Leben. Wer das strikt voneinander getrennt betrachtet, verkennt die Realitäten. Ein „gutes“, sicheres Leben gibt Raum, um Gutes in die Welt zu geben, in welcher Form auch immer.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: August 2019

KINDER AN DIE MACHT

Wenn man morgens einmal das Glück hat, in Ruhe zu Fuß zur Arbeit gehen zu dürfen, dann gibt es viele schöne Momente. Und manche, die einem zu denken geben.

Viele Schulkinder sind auf dem Weg. Manche erzählen schneller, als sie laufen. Andere schlurfen gedankenverloren und finden mit Sicherheit selbst innerhalb von nur 5 Minuten 1000 Wunder entlang der Straße. Und wieder anderen sieht man es so deutlich an – sie haben KEINE LUST. Sie schleppen sich unwillig dahin, wo ihnen doch das fürs Leben nötige Rüstzeug verpasst werden soll.

Schule ist ja eigentlich gut und wichtig. Lernen, erleben, entdecken macht eigentlich Spaß. Wenn Bildung den entscheidenden Unterschied ausmacht und ein Privileg ist, dass auch 2019 noch immer nicht jedem Kind auf der Welt zuteil wird, sollte sie dann nicht Begeisterung, Freude, Leichtigkeit hervorrufen!? Lernt es sich denn MIT dem Kind und OHNE WIDERSTÄNDE nicht viel besser?

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Juli 2019

AUF ALTEN WEGEN NEUES WAGEN?

Wir bei aventa sagen gern, unser Glas ist halbvoll.

Selbstkritisch muss jedoch angemerkt werden, dass das in früheren Zeiten hin und wieder vergleichbar war mit dem Pfeifen im dunklen Keller. DIE MACHT DER POSITIVEN GEDANKEN! Dennoch, die Wirkung trat ein. Und darum geht es doch unterm Strich.

Du bist nicht nur, was du isst. Sondern auch, was und vor allem wie du denkst. Du hattest Angst im Keller? Na und! Du hast dich dennoch getraut? Super! Dann hast du erlebt, dass du es kannst! Lernkurve: hoch. Wiederholte Anwendung: sicher.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Juni 2019

REBELS AT WORK – WAS TRAUEN WIR UNS

Mittlerweile ist sie auch in Deutschland angekommen, die Gewissheit, dass es so, wie es in vielen Unternehmen läuft, zumindest nicht mit erwähnenswerter Perspektive und Berechtigung zum Verbleib weitergehen kann. Zum einen deshalb, weil es durch alle Altersgruppen der arbeitenden Bevölkerung hindurch brodelt, die auf der Suche nach Sinn, Wert und Bestand ihrer Arbeit angespornt werden von kühnen Konzepten, mitreißenden Musterbeispielen und bestärkenden Studien. Zum anderen, weil mittlerweile mehr als nur ein paar Länder dabei sind, Deutschland den nicht mehr gar so erwähnenswerten Rang in Sachen „Dichter, Denker und Club der Visionäre“ abzulaufen.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Mai 2019

HELDEN DER ARBEIT – SIE SIND UNTER UNS

ENDLICH! Es ist uns eine persönliche Freude, Ihnen ab sofort jeden Monat vorerst einen „Helden der Arbeit“ aus unseren Reihen vorstellen zu dürfen.

Weshalb nur aus unseren Reihen?!

Ja, Menschen, die ohne Zaudern und mit Freude wichtige, gute und ehrliche Arbeit leisten, gibt es in unserer Gesellschaft ungezählt. Und leider allzu oft auch unerkannt wie unerwähnt. Sie tragen keine Masken, keine Umhänge und ihre Superkräfte sind ein hoher Anspruch an ihre Arbeit, Ehrlichkeit, Durchhaltevermögen und Hands-on statt Röntgenblick, Mega-Muskeln oder die Fähigkeit, Gedanken zu lesen. Sie sind tagtäglich da, verrichten wichtige Arbeiten und halten unsere Gesellschaft am Laufen.

Sind sie selber stolz auf sich? Bekommen Sie angemessene Anerkennung von Vorgesetzten, Kollegen und Mitmenschen? Werden sie anständig bezahlt? Bei Superman & Co. stellen sich diese Fragen nicht – hier schon!

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: Mai 2019

NEW WORK VS NEW ARBEITSMARKT

Für wen ist sie, die verheißungsvolle Neue Arbeitswelt? Und was hat sie mit NEW WORK zu tun? Gehen diese beiden gegensätzlichen Inhalte zusammen? Wer gestaltet sie. Wem sollen sie dienen. Und was passiert eigentlich mit allen anderen?

Bei aller Pionierarbeit und dem Abtauchen in aufregende englische Begrifflichkeiten könnte es passieren, dass wir das Ziel hin und wieder aus den Augen verlieren. Denn, mal verwegen von dort aus gedacht sollte der Arbeitsmarkt von morgen immer noch den Menschen / den Arbeitnehmern / allen Teile der Gesellschaft zugute kommen und gutes Leben ermöglichen.

Beitrag lesen…
 

Beitrag aus: September 2018

Unsere Welt, auch die Arbeitswelt, befindet sich in einem Umbruch.

Herausforderung und Chance zugleich. Zeit, die Dinge ehrlich zu hinterfragen, zu beleuchten und wo nötig auch in Frage zu stellen. Ohne ein Ausweichen in gängige Komfortzonen.

Unterschiedliche Generationen haben zum Teil völlig unterschiedliche Ansprüche – ganz besonders in Hinblick auf ihre Arbeit, auf Nutzen, Sinn und Wirksamkeit. Daraus ergibt sich die zwingende Notwendigkeit, diese „Welten“ miteinander abzugleichen, sicherlich nicht in Einklang, wohl aber in eine nützliche Synergie zu bringen. Wenn wir auch weiterhin gern, aus voller Kraft und Motivation und mit allem, was uns als MENSCH ausmacht wirken wollen, dann müssen wir zuallererst einmal definieren, was genau diese Besonderheit im Arbeiten denn ausmacht oder ausmachen sollte – und, was es dafür an Rahmenbedingungen braucht.

Beitrag lesen…